Fehlschaerfe | Wicked Edge - AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Allgemeines

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen der Firma fehlschaerfe.de, Inhaber Peter Fronteddu, (nachfolgend „Verkäufer”) gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäuferauf seiner Webseite dargestellten Waren und/oder Leistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

§2 Vertragsschluss

2.1. Unsere Angebote sind freibleibend. Auftragsannahmen erfolgen stets schriftlich (E-Mail oder Fax) oder durch Auslieferung mit Rechnungsstellung.

2.2 Die Darstellung der Waren auf den Seiten von fehlschaerfe.de stellt kein bindendes Angebot auf Abschluß eines Kaufvertrages dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden. Der Kunde kann das Angebot telefonisch, per Fax, per E-Mail oder postalisch gegenüber dem Verkäufer abgeben.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt.

§3 Berechnung/Versand

3.1 Alle Preise sind, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt, in Euro angegeben und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

3.2  Der Versand erfolgt auf Rechnung des Kunden. Die Wahl der Versandart und des Beförderers steht fehlschaerfe.de frei.

3.3 Auf Wunsch des Kunden kann eine abweichende Versandart vereinbart werden.

3.4 Die Lieferung efolgt grundsätzlich gegen Vorauskasse (Überweisung oder Paypal). Innerhalb Deutschlands kann auch per Nachnahme geliefert werden. Nach Absprache kann Lieferung auf Rechnung erfolgen. Rechnungen sind ohne Abzug sofort fällig. Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Zinsen in Höhe von 5% über dem jeweils gültigen Basiszinzsatz in Rechnung zu stellen. Weitergehende Ansprüche, wie etwas die Kosten durch Rücklastschriften oder Mahnschreiben, sind hierdurch nicht ausgeschlossen.

3.5 Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor.

3.6 Für den Versand fallen folgende Kosten an:

  • Beim Versand innerhalb Deutschlands berechnen wir eine Versandpauschale von 6,00EUR (inkl. MwSt.).
    Innerhalb Deutschlands ist auch Versand/Bezahlung per Nachnahme möglich.
    Die Versandpauschale für Nachnahmesendungen beträgt 12.- EUR.
    Hinweis: DPD erhebt für Nachnahmesendungen ein Übermittlungsentgelt in Höhe von 2.- EUR. Dieses wird - zusätzlich zum Rechnungsbetrag - bei Erhalt des Pakets fällig.
  • Die Versandkosten innerhalb der Länder der EU betragen bei Paketen bis 5000g 15,00EUR (inkl. MwSt.)
  • Versandkosten in alle anderen Länder (weltweit) betragen bei Paketen bis 5000g 40,00EUR.

§4 Widerrufsrecht

Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

§5 Mängelhaftung

5.1 Für alle Neuwaren gilt eine Gewährleistungsfrist von 24 Monaten, für gebrauchte Waren eine verkürzte Gewährleistungsfrist von 12 Monaten. Die Frist beginnt ab Ablieferung der Waren an den Kunden.

5.2 Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Kunde dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an den Verkäufer auf dessen Kosten zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen.

§6 Haftung

Der Verkäufer haftet dem Kunden aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt:

6.1 Der Verkäufer haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt

  • bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,
  • bei fahrlässiger oder vorsätzlicher Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist,
  • aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz.

6.2 Verletzt der Verkäufer fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß Ziffer 8.1 unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Verkäufer nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

6.3 Im Übrigen ist eine Haftung des Verkäufers ausgeschlossen.

§7 Diverses

7.1 Fehlschaerfe.de ist berechtigt, die im Rahmen der Geschäftsbeziehung anfallenden Daten zu speichern. Eine Weitergabe der Daten an Dritte geschieht nicht.

7.2 Sollten einzelne Bestimmungen der AGB oder des Vertrags mit dem Kunden unwirksam sein, so betrifft das nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. An Stelle der ganz oder teilweisen unwirksamen Bestimmung tritt die entsprechende gesetzliche Regelung.