Fehlschaerfe | Wicked Edge - Veränderung Schneidengeometrie

Thema: Veränderung des Schneidenwinkels bei geführten Schärfsystemen wie Apex Pro, Wicked Edge usw.

Anthony Yan hat sich im Wicked Edge USA Forum intensiv damit beschäftigt:

Link zur Diskussion:
http://wickededgeusa.com/index.php/Forum/11-thoughts-theories-science-related-to-sharpening/12705-geometry-and-kinematics-of-guided-rod-sharpeners

Neben der Diskussion im Web gibt es das Ergebnis auch zum Runterladen.

https://drive.google.com/file/d/0B8rQYhU8N9ZGSENqc2Q2MlRFbTA/
http://www.mediafire.com/download/2flrqn7po9um350/Geometry_and_Sharpening_(DRAFT_1.0beta17).zip

Hinweis: Das PDF hat wegen der vielen eingebetteten Animationen knapp 300MB!

Nach meinem Verständnis tritt diese Winkelveränderung nicht ein, solange wir vom gerade Bereich der Schneide reden.
Ich hab das nicht berechnet, sondern einfach mal ausprobiert:

Testobjekt Swamp Rat Waki Rodent, Klingenlänge 17" - was größeres hab ich grad nicht:

http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/2326/DSC_75032.jpg

Winkel in der Mitte, direkt oberhalb der Einspannung.
Winkel 19,9 µ

http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/2326/DSC_75052.jpg

Winkel am Choil, 20,4 µ

http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/2326/DSC_75083.jpg

Winkel am vorderen Ende der geraden Schneide: 20,2 µ

http://www.messerforum.net/fotoalbum/data/2326/DSC_75061.jpg

Max 0,5 µ Abweichung halte ich für vernachlässigbar. So genau kann ich mit dem Winkelmesser vermutlich gar nicht messen. Außerdem hab ich zwar versucht, die Klinge möglichst rechtwinkling zum Schärfer einzuspannen, aber aufs µ genau ist das sicher nicht.

Solange die Schneide gerade ist, sind Winkelabweichungen offensichtlich vernachlässigbar.

Anders sieht das aus, sobald die Schneide gekrümmt ist. Also wie hier beim Rodent Waki zur Spitze hin. Recurveklingen. Küchenmesser, deren Schneide auf voller Länge geschwungen ist usw. Bedingt durch die unterschiedliche Höhe, ändert sich der Schliffwinkel.

Wieviel hängt von der Form der Klinge ab. Und davon, wo und wie man das Messer einspannt.

Küchenmesser spanne ich deswegen leicht schräg ein, so dass der Winkel von vorne bis hinten möglichst wenig abweicht. Wie gut das gelingt, hängt natürlich von der Größe und der konkreten Schneidenform ab. Umspannen und in zwei Schritten schärfen ist auch eine Option.

Peter Fronteddu